Wu-Tang Clan live beim Bangarang Festival

Görlitz – Da sage mal noch einer, im Osten wäre nichts los: Vom 18. bis 20. Juli geht in der Strandarena am Berzdorfer See das vermutlich östlichste Festival Deutschlands über die Bühne. Mit dabei sind unter anderem der Wu-Tang Clan, K.I.Z., Busy Signal, Million Stylez, The Busters und Mono & Nikitaman.

Das komplette Line-Up sieht wie folgt aus:

WU-TANG CLAN (USA)
K.I.Z. (GER)
THE BUSTERS (GER)
BUSY SIGNAL (JAM)
JERU THE DAMAJA (USA)
MILLION STYLEZ (SWE)
BLACK VIOLIN (USA)
TAKTLO$$ (GER)
MONO & NIKITAMAN (AT)
EAST WEST ROCKERS (PL)
O.S.T.R. (PL)
ILL INSPECTA &
UPLIFTMENT (GER)
GANJAMAN (GER)
UWE BANTON (GER)
TOASTAR (GER)
STIK-E feat. DJ MAXXX (USA/GER)
EDE WHITEMAN (GER)
SENSI MOVEMENT (GER)
MARTIN ZOBEL (GER)
HAND IN HAND (GER)
AMEWU (GER)
GRIS (GER)
W.A.I.A. ALLSTARS (GER-PL)
DOPEWALKA (GER)
HIGH POWER STATION (GER-PL)
MISCHGEMÜSE (GER)
JWR (PL)

Die Eintrittskarten kosten zwischen zehn Euro (Tagesticket Sonntag bis 14 Uhr) und 31 Euro (Dreitagesticket). Headliner am Freitag sind K.I.Z., am Samstag der Wu-Tang Clan und am Sonntag The Busters.

EVENTIM Blog

7 Kommentare

  1. Offizielle Entschuldigungen sind nun gekommen; in der SZ und auf der Homepage von Culture Movement. Allerdings halbherzlich und nicht ganz ehrlich. Augenscheinlich wird derzeit versucht die wahren Hintergründe und Zusammenhänge zu verschleiern. Bis gestern war das JFZ Basta ! noch über die E-Mailadresse von CultureMovement zu erreichen. Es soll wohl jeglicher Zusammenhang zwischen den beiden Vereinen aus den Augen der Öffentlichkeit genommen werden. Es ist aber bekannt, dass die Vorstände dieser Vereine identisch sind. Auch wurde auf dem Bangarang Festival die Beschallungsanlage des BASTA! im Ramen des Vermieterpfandrechtes beschlagnahmt. Insgesamt versuchen die Beteidigten sich gegenseitig die Schuld zuzuschieben. Mittlerweile werden Zahlen bekannt – man spricht von 126000€ direkter Schulden, zuzüglich der bereits investierten 60000€. Letztere Summe wurde überall zusammengeliehen, Wohnungen , eine Gaststätte, Häuser usw. wurden beliehen und Gerüchte sagen, dass öffentliche Fördermittel des BASTA in das Festival gesteckt wurden. Für den Fall, dass sich diese Greüchte bewahrheiten sollten , wird es eine Sache für die Staatsanwaltschaft.
    Fazit : Kleine Jungs wollten mit den Großen spielen und haben in die Sche**e gegriffen. Der Schaden für die regionale Jugend und Kulturarbeit ist enorm. Der Kulturstandort Görlitz ist nachhaltig geschädigt. Offen ist jetzt nur : Wer bezahlt den Schaden ? Wird es Veränderungen geben ? Mal sehen…………………

    • am meisten interessieren, wann und wie der fan sein geld zurückbekommt … Denn ein Veranstalter hat ja auch eine Verantwortung dem Veranstaltungsbesucher gegenüber …

  2. unfassbar schlecht !!!!!!!!!!! schon bei unserer Ankunft -so wenig Menschen-ein kleines, um nicht zu sagen lächerliches Gelände-keine angekündigte Graffiti-action-oberschlechtes Wetter-Stundenlange Verspätungen auf der provisorischen „Hauptbühne“ und im Bierzelt nur schleche Aushilfsrappa aus den nahegelegenen Dörfern-Wutang sollte alles wieder gut machen-schließlich waren wir deshalb da !!!!!!!!!! und dann eine überschlechte Show von Mono &Nikitaman mit den Hinweis wir sollten jene doch jetzt feiern oder gleich gehn-schließlich würden Wutang nicht kommen…dies war die einzige Information die den wartenden Leuten vor der Bühne erhielten…INDEINARSCHARANG aber richtig !!!!!

  3. so ein riesen Fake mit wu tang haben sie ein fettes Platzenta gesetzt der zeltplatz lag scheiße und es waren viel zuwenig da. Ich gebe mir nie wieder dieses scheiß festival.

    • so ein schlechtes festival hab ich noch nie erlebt und das wu tang nicht da waren, war das allerletzte.. erst fett werbung machen mit „einziges konzert in deutschland“ und schön karten damit verkaufen – und die meisten haben jawohl karten wegen wu tang gekauft – und dann treten die nicht auf, ohne dass man mal gescheite infos dazu bekommt warum oder mal vorher informiert wird.. das ist wirklich einfach nur beschiss..

Schreibe einen Kommentar