Patricia Kaas auf „Kabaret“-Tour: Zwei Zusatztermine

Frankfurt – Eine phantastische Zeitreise präsentiert Frankreichs populärste Sängerin Patricia Kaas derzeit mit ihrer Show „Kabaret“, einer außergewöhnlichen Hommage an drei Musik- und Kulturzentren der 30er Jahre, live in Deutschland. Am 27. Februar gehen zwei Zusatztermine im Dezember in den Vorverkauf.

Lieder aus dem Berlin Marlene Dietrichs, Zigeuner-Swing aus Paris und Tango Argentino verbinden sich zu einem abwechslungsreichen Reigen, einer persönlichen Referenz an die Protagonisten von Variété und Film. Auch deutsche Chansons sind im „Kabaret“ der Patricia Kaas zu finden, das eine gewagte, leidenschaftliche Ode an die Heroinen ihrer Phantasie ist.

Die im lothringischen Forbach geborene Künstlerin hat etwa 20 Millionen Tonträger weltweit verkauft. 1987 erschien ihr erstes Album „Mademoiselle chante le Blues“ und im selben Jahr trat sie erstmals im Pariser Olympia auf, wo auch die Karrieren von Edith Piaf, Jacques Brel, Gilbert Bécaud, Charles Aznavour und Michel Legrand begannen. Seither hat sich Patricia Kaas mit Originalmaterial und einer eindrucksvollen Songauswahl eine große internationale Fangemeinde erobert.

Patricia Kaas – Live
(Tournee startete am 10. Februar)
04.03. Baden-Baden, Festspielhaus
23.03. Leipzig, Gewandhaus
24.03. Berlin, Tempodrom
26.03. Frankfurt, Alte Oper
12.04. München, Philharmonie
01.12. Düsseldorf, Philipshalle (Zusatztermin!)
02.12. Frankfurt, Alte Oper (Zusatztermin!)

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar