Lars Ulrich ist die Gesundheit wichtiger als das Trommeln

Knebworth (nk) – Das klingt ja so gar nicht nach Heavy Metal, Mr. Ulrich. Der Metallica-Drummer interessiert sich mehr für einen gesunden Lebensstil als für neue Schlagzeugtechniken. Ja, ja, das Alter …

„Gibt es eine Zahl, die niedriger ist als Null?“ antwortet Ulrich auf der Webseite des britischen Sonisphere-Festivals auf die Frage danach, an wie vielen neuen Schlagzeugtechniken er derzeit arbeite, und führt weiter aus: „Ich denke im Moment ist die Hauptsache, auf der Bühne keinen Herzinfarkt zu bekommen. Das ist das neue Ziel. Ich bin 46 und die Hauptsache ist, gesund zu bleiben. Ich esse gesund, mache Fitness, gehe laufen und versuche, so fit wie möglich zu bleiben.“ Trommeln tut der Amerikaner angeblich nicht mehr, als er braucht, um seine Fähigkeiten zu erhalten. Ansonsten verbringt er seine Zeit damit, „auf sich aufzupassen und darauf zu warten, dass James Hetfield ihn inspiriert.“ Als Metallica-Fan kann man da nur hoffen, das zumindest Hetfield sich dann vielleicht doch weiterhin mehr Gedanken über die Musik als über seine Fitness macht. nk / eventim / talk

Sie wollen die Thrash-Metaller live erleben? Jetzt für den Metallica Ticketalarm registrieren und wir informieren Sie, sobald Tickets verfügbar sind.


Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us at Twitter! www.twitter.com/eventimde

EVENTIM Blog

Ein Kommentar

  1. Solln se mal den Mayhemic Destructor von Endstille engagieren…oder den Ventor von Kreator..oder mal nen Schlagzeuger, haha Lars Ulrich ist schon ok, aber kein guter Schlagzeuger… dafür kann man aber jede Menge Witze über ihn machen

Schreibe einen Kommentar