Nine Inch Nails: Trent Reznor fordert seine Fans auf, Re-Release zu ignorieren


Hamburg (nk) – Trent Reznor, seines Zeichens kreativer Kopf und einziges festes Mitglied der Nine Inch Nails, ist bekanntermaßen nicht der größte Freund großer Plattenlabels. Kein Wunder also, dass ein unerwünschtes Re-Release seines Debütalbums dem 46-Jährigen keine Luftsprünge entlockt. Via Twitter forderte das Multitalent seine Fans auf, sich nicht das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen.

„NIN-Fans, vergeudet euer Geld nicht für diese Version von PHM (Das 1989 erschienene Nine-Inch-Nails-Debüt „Pretty Hate Machine“, Anm. d. Red), die gerade veröffentlicht wurde. Eine unsinnige Aktion der Plattenfirma, die alte Version neu zu verpacken. Bitte ignorieren“, so Reznor am vergangenen Donnerstag über die Micro-Blogging-Seite. Laut der Webseite „www.nincatalog.com„, auf die er von seinem Twitter-Beitrag verlinkt, ist zu lesen, dass das Re-Release der Originalversion des Albums sehr ähnelt und es sich nicht um eine überarbeitete Version handelt.

Der Musiker hatte sich mit seiner ehemaligen Plattenfirma TVT Records, die das Re-Release veröffentlicht hat, direkt nach der Veröffentlichung von „Pretty Hate Machine“ überworfen. Unter anderem gab es Differenzen, weil das Label dem Multiinstrumentalisten Produzenten zur Seite stellte, mit denen er nicht arbeiten wollte, dem Künstler nicht genug künstlerische Freiheiten ließ und ihm seiner Ansicht nach zu wenig Tantiemen zahlte.

Reznor erklärte zu dem Bruch mit TVT später: „Ich entschloss mich, das Label um jeden Preis zu verlassen. Wenn das das Ende meiner Karriere bedeuten würde, sollte es das Ende meiner Karriere sein.“ Die Uneinigkeiten gipfelten darin, dass der US-Amerikaner sein zweites Album „Broken“ heimlich aufnahm, unter anderem, um sich einen Anwalt leisten zu können, der ihm den Bruch mit der Plattenfirma ermöglichen sollte. 1992 einigten sich Künstler und Label: Reznor konnte zu einem anderen Label wechseln, während ein Teil des Erlöses aus NIN-Verkäufen weiterhin an TVT ging. nk / eventim / live business

Sie wollen das musikalische Multitalent live erleben? Jetzt für den Nine Inch Nails Ticketalarm registrieren und sofort informiert werden, wenn Tickets in den Vorverkauf gehen.


Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us at Twitter! www.twitter.com/eventimde

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar