Sublime With Rome: Drummer Bud Gaugh steigt aus

Los Angeles (nk) – Erst 2009 hatten sich die Ska-Punk-Ikonen Sublime nach dem tragischen Tod ihres Frontmannes Bradley Nowell vor nunmehr 15 Jahren mit neuem Namen und Sänger zurückgemeldet. Jetzt verabschiedet sich Drummer Bud Gaugh schon wieder von der Band.

„Die Story (dahinter, Anm. d. Red) ist, dass ich sehr bald wieder Vater werde und einfach für meine Familie da sein möchte“, erklärte Gaugh am 10. Dezember im Rahmen der „Almost Acoustic Christmas“-Show des Radiosenders „KROQ„. Gaugh und Sublime-Bassist Eric Wilson hatten sich 2009 mit Sänger Rome Ramirez zusammengetan, um sowohl alte Sublime-Songs wie „Santeria“ oder „What I Got“ als auch neue Songs live zu performen. Sublime hatten sich 1996 aufgelöst, nachdem Sänger Bradley Nowell an einer Überdosis Heroin verstorben war.

Erst im Sommer dieses Jahres hatten Sublime With Rome sich auch auf europäischen Bühnen zurückgemeldet (eventim.blog berichtete) und spielten unter anderem Auftritte beim Hurricane- und Southside Festival. Mit der spontanen Ankündigung des Splits hat das Trio nicht nur seine Fans, sondern auch seinen Manager Mike „Cheez“ Brown überrascht. Obwohl die Band im Interview verkündete, als Nachfolger an den Drums sei Josh Freese (Vandals, A Perfect Circle, Paramore) angedacht, erklärte dieser später in einem Telefoninterview gegenüber „KROQ“, dass der neue Drummer noch gar nicht entgültig feststehe. Auch bleibt den Fans die Hoffnung erhalten, Sublime With Rome doch noch einmal mit Gaugh an den Drums zu erleben: „Die Tür ist immer offen für Bud, um zurückzukommen, und ich erwarte, dass Bud für einige Shows zurückkommen und auftreten wird“, so Brown. nk / eventim / talk

Sublime With Rome verkünden Gaughs Ausstieg bei den „Almost Acoustic Christmas“:

Interview mit Bandmanager Mike „Cheez“ Brown:
Sublime Manager Cheez Sets The Record Straight. by KROQ


Kennen Sie schon das Eventim Online-Radio? Jetzt reinhören!

Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us at Twitter! www.twitter.com/eventimde

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar