Video-Interview mit Soundgarden: „Unsere Songs entwickeln sich mit den Jahren immer weiter.“


New Jersey (nk) – Die Grunge-Legenden Soundgarden haben im September mit „King Animal“ ihr erstes Studioalbum seit dem 1996 veröffentlichten Longplayer „Down on the Upside“ in die Plattenläden gebracht. Momentan ist das Quartett mit der Scheibe in den USA auf Tour, im Spätsommer dürfen sich dann auch europäische Fans über Konzerttermine freuen. Hierzulande werden Chris Cornell und Co am 10. September in der Columbiahalle in Berlin auf der Bühne stehen. Die Tickets sind bereits erhältlich. Wer sich schonmal auf die kommende Show einstimmen will, kann sich ein kürzlich veröffentlichtes Video-Interview zu Gemüte führen – mit dem Radiosender „WMMR“ sprachen die Bandmitglieder kürzlich über die Platte, die Tour, ihre Musik sowie ihre Begegnung mit Country-Star Johnny Cash.

Unter anderem erklärte Frontmann Cornell, wieso die Band auch Stücke, die sie bereits Ende der Achtziger veröffentlicht hat, immer noch nicht über hat: „Jeder Song, egal ob es einer ist, den wir im Laufe der Jahre immer und immer und immer wieder gespielt haben, oder Lieder, die wir nicht oft gespielt haben, sie alle verändern sich und entwickeln sich mit den Jahren. Zum Teil, weil man einfach anfängt, sich damit zu langweilen und man anfängt, sie neu zu erfinden jedes Mal, wenn man damit auf die Bühne geht und dass man versucht, Sachen in jeden möglichen Song einzubauen, an die man vorher nie gedacht hat. Und dann plötzlich, in einem Moment, hast du dich entschieden, sie zu probieren, und es hat funktioniert. Oder auch nicht – dann versuchst du, dich dran zu erinnern, das niemals wieder zu tun. Da spielen eine Menge Faktoren mit. Aber ich denke, es ist eine gute Sache, in der Lage zu sein, jedes Lied auf die Bühne zu bringen und ihm die Chance zu geben, ein paar Mal gespielt zu werden, um zu sehen, wie es sich verändern kann“, so der 47-Jährige.

Eine gehörige Portion Humor beweist die Band während des Gesprächs übrigens auch: Wer etwas zu Lachen haben möchte, kann sich ab Minute 8:10 ein Bild davon machen, was passiert, wenn ein Interviewer aufgrund von Fehlinformationen Fragen stellt, die der Combo spanisch vorkommen. So darf sich Journalist Pierre Roberts von Chris Cornell die Frage gefallen lassen, ob er eigentlich Marihuana konsumiere – reagiert allerdings schlagfertig genug darauf, als dass sich die Situation in Lachen auflöst. nk / eventim / interviews & stories

Das komplette Interview mit der Band gibt es hier zu sehen:

Soundgarden live 2013:
10.09. Berlin, Columbiahalle

Sie möchten die Grunge-Heroen live in Berlin erleben? Soundgarden Tickets für das Konzert in Berlin gibt es bei eventim.de!


Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us at Twitter! www.twitter.com/eventimde

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar