Amon Amarth: Zweiter Teil der Webdoku „Forging Mjölnir“ veröffentlicht – Tour im November

Hamburg (nk) – Die schwedischen Death-Metaller Amon Amarth versorgen ihre Fans mit diversen Einblicken hinter die Kulissen: Bereits Ende Mai hatte die Band den ersten Teil ihrer insgesamt dreiteiligen Mini-Webdoku „Forging Mjölnir“ veröffentlicht. Darin ging es vor allem um die nordische Mythologie, die das Quintett häufig in seinen Liedern thematisiert. Im Anschlusspart sprechen die Bandmitglieder hauptsächlich über ihren jeweiligen Weg zur Musik und das Erwachsenwerden. Wer die Nordlichter nicht nur im Video, sondern live auf der Bühne erleben möchte, hat dazu im November Gelegenheit – dann gehen Amon Amarth auf eine ausgedehnte Tour. Die Tickets gibt es bereits im exklusiven Vorverkauf auf eventim.de.

Die Schweden werden ihr neues Album „Deceiver Of The Gods“, das am 25. Juni erscheint, zwischen dem 7. und dem 29. November in Oberhausen, Osnabrück, Ludwigsburg, Wiesbaden, München, Berlin, Leipzig und Hamburg live präsentieren. Nachdem sich die beiden letzten Scheiben der Combo, „Twilight oft he Thunder God“ (2008) und „Surtur Rising“ (2011), hierzulande in den Top Ten platzieren konnten und auch in diversen anderen Ländern die Charts erreichten, wird der neue Longplayer mit Spannung erwartet.

„Deceiver Of The Gods“ war laut Sänger Johan Hegg eine recht einfache Geburt. „Blabbermouth.net“ zitiert den Frontmann der Band mit den Worten: „Es waren vor allem sechs oder sieben Wochen im Januar und Februar dieses Jahres. Also ging es sehr schnell. Aber als wir ins Studio gingen, waren wir sehr gut vorbereitet; wir hatten alle Songs geschrieben, wir hatten gut geprobt. Es ging sehr schnell. Wir mussten nicht viel ändern. Alles war so gut wie geschrieben. Immer, wenn du etwas aufnimmst, sind da natürlich kleinere Änderungen an den Songs vorzunehmen, weil du, als du geprobt hast, vielleicht nicht gehört hast, dass es nicht ganz perfekt funktioniert und du deshalb einen anderen Weg finden musst. Oder dir kommt eine Idee, wie du etwas ein bisschen besser machen kannst. Aber all die Songs waren quasi zu 99 % fertig.“ Stilistisch sollen musikalische Einflüsse der Band, wie sie die einzelnen Mitglieder im zweiten Teil der Webdoku beschreiben, auf der neuen Platte stärker herauszuhören sein.

Ebenso gespannt wie auf den kommenden Longplayer darf man jetzt wohl auch noch auf den dritten Teil der Webdoku sein, der in Kürze erscheinen wird. nk / eventim / konzerte & tourneen

Amon Amarth „Forging Mjölnir“ Part 1

Amon Amarth „Forging Mjölnir“ Part 2

Amon Amarth live 2013:
07.11. Oberhausen, Turbinenhalle
09.11. Osnabrück, Hyde Park
19.11. Ludwigsburg, MHPArena
20.11. Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof e.V.
23.11. München, Kesselhaus
27.11. Berlin, Columbiahalle
28.11. Leipzig, Haus Auensee
29.11. Hamburg, Docks

Sie möchten die schwedischen Death-Metaller mit ihrem neuen Werk live erleben? Amon Amarth Tickets gibt es exklusiv auf eventim.de!


Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us at Twitter! www.twitter.com/eventimde

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar