Lady Gaga ist das neue Gesicht von Versace

Hamburg (is) – Lady Gaga ist das neue Gesicht der Frühjahrs- und Sommerkollektion des Modehauses Versace. Dieses Mal zeigt sich das Pop-Chamäleon allerdings nicht ganz so ausgefallen und exzentrisch wie sonst, sondern formvollendet elegant und glamourös.

Die Zusammenarbeit zwischen Donatella Versace und Lady Gaga ist sicher der Freundschaft der beiden Ikonen zu verdanken, die auch schon vorher seinen künstlerischen Ausdruck gefunden hat: Im Video zu „Edge of Glory“ von 2011 trug Lady Gaga ausschließlich die Vintage-Wear der großen italienischen Modemarke, und auf „Artpop“, ihrem aktuellen Album, gibt es einen Song, der nach der Modeschöpferin benannt ist. Auch äußerlich gibt es in dieser Kampagne eine Annäherung: die langen, fließenden und platinblonden Haare erinnern eindeutig an Donatella Versace selbst.

lady_gaga_versace_02_497x200px
Copyright: Mert Alas & Marcus Piggott

lady_gaga_versace
Copyright: Mert Alas & Marcus Piggott

Die international bekannten Modefotografen Mert Alas und Marcus Piggott wurden damit beauftragt, die Kampagne umzusetzen. Zahlreiche Coverbilder für Vogue, Vanity Fair oder Interview belegen ihr großes Renommee genauso wie die lange Liste der Kampagnen für große Marken wie Gucci, Stella McCartney, Calvin Klein, Armani und natürlich Versace.

Lady Gaga überrascht mit diesem Schachzug ein weiteres Mal ihre Fans, und auch Versace hat einen großen Coup damit gelandet, den momentan größten weiblichen Popstar der Welt für sich verpflichtet zu haben. Die Bereitschaft der Sängerin sich zu wandeln und immer neue Ideen hervorzubringen, scheint unerschöpflich zu sein. Man darf also gespannt sein, was sie sich als Nächstes ausdenken wird. is / eventim / talk

Kommt der Popstar mit dem neuen Album „Artpop“ bald auf Tour? Jetzt schnell für den Lady Gaga Ticketalarm registrieren und sofort informiert werden, wenn Tickets in den Vorverkauf gehen.


Live-News direkt aus der Redaktion? Follow us on Twitter! www.twitter.com/eventimde

Inga Seevers

Schreibe einen Kommentar