Boah, war das gut: CALLEJON live im Hamburger Docks

callejon-tickets-2015

Hamburg (bf) – Ja, okay, stimmt: Wir sind ohnehin schon glühende Fans der, ach, DER deutschen Metal-Durchstarter Callejon – wie wir mit unserem Interview zum Anfang des Jahres erschienenen Album „Wir sind Angst“ bewiesen haben. Doch selbst wenn wir objektiv gewesen wären, hätten wir nach dem Gig im Hamburger Docks mit Sicherheit konstatiert: „Wow, war das geil!“

Was daran so „geil“ war? Nachdem die Kollegen von Vitja (Groove-Metal aus Münster und Köln) und Annisokay (Post-Hardcore aus Halle) die Menge im gut gefüllten, aber beileibe nicht ausverkauften Hamburger Docks warmgespielt haben, betreten die Düsseldorfer Deutsch-Metal-Berserker Callejon hinter einem weißen Vorhang die Bühne, auf dem sie zunächst nur als Schatten wahrzunehmen sind.

Dann plötzlich fällt der Vorhang, explodieren die Boxen und beginnen Callejon standesgemäß mit „Wir sind Angst“ ihr Gastspiel in Hamburg.

Auf Platte klingt der Songs übrigens so:

Wahnsinn, mit welcher Energie Sänger Basti und seine blendend aufgelegten Mitmusikanten von der ersten Minute an zu Werke gehen – eine Energie, die immer mehr aufs Publikum abstrahlt und den Saal beim dritten Song, dem Fettes-Brot-Cover „Schwule Mädchen“, zum Beben bringt.

Generell konzentrieren sich „Die glorreichen fünf von Callejon“ (wie sie es in „Veni vidi vici“ so schön formulieren) natürlich auf die aktuelle Platte, die einen starken fünften Platz in den deutschen Albumcharts erklimmen konnte: „1000 PS“, „Dunkelherz“, „Ich lehne leidenschaftlich ab“, „Krankheit Mensch“, „Untertage“ – ein Highlight folgt aufs andere, und die Fans brüllen aus voller Lunge mit.

callejon-tickets-2015-1

Doch auch die älteren Alben wie „Videodrom“ („Lass mich gehen“), „Blitzkreuz“ („Porn From Spain 1 & 2“) und natürlich das Cover-Album „Man spricht Deutsch“ („Schrei nach Liebe“) kommen nicht zu kurz und zeigen die beeindruckende Entwicklung, die Callejon in den letzten Jahren genommen haben.

Emotionaler Höhepunkt der Show: Die Akustik-Version von „Kind im Nebel“, bei der Basti eigentlich gar nicht selbst singen müsste: Von einem Meer aus Feuerzeugen getragen, brüllt der Fanchor aus voller Kehle jede Textzeile mit – Gänsehaut!

callejon-tickets-2015-2

Viel zu schnell ist dieses überwältigende Konzert vorbei, lässt seine Teilnehmer aber dennoch in völliger Glückseligkeit zurück. Und jetzt kommt die gute Nachricht: Callejon ziehen noch bis Anfang März durchs Land – Tickets für die restlichen Shows der „Wir sind Angst“-Tour gibt es hier.

Wer auf eingängigen Metal steht, der bei aller Härte auch die Melodien nie zu kurz kommen lässt, sollte diese Jungs unbedingt mal live gesehen haben.

Ohrwurm-Attacke:

bf / eventim / live business

Bilder: © Ben Foitzik

Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar