Neues RIHANNA-Video „FourFiveSeconds“ mit Kanye West und Paul McCartney

rihanna-tickets-2015

Hamburg (bf) – Nachdem es längere Zeit ein wenig ruhiger war um R’n’B-Pop-Superstar Rihanna, meldet sich die barbadische Schönheit nun mit einem neuen Musikvideo zurück, das für ihre Verhältnisse vergleichsweise zahm ausgefallen ist: In „FourFiveSeconds“ singt sie zusammen mit ihrem Kollegen Kanye West ein aufwühlendes balladeskes Duett, während kein Geringerer als Paul McCartney dazu die Akustik-Gitarre schrammelt.

West und McCartney – da war doch was…? Richtig: Erst vor kurzem kollaborierten die beiden bei Wests Song „Only One“, den der Rapper seiner Tochter North widmete. Aufmerksamkeit erlangte die ungewöhnliche Zusammenarbeit unter anderem auch dadurch, weil sich diverse Kanye-West-Fans auf den sozialen Plattformen fragten, wer um alles in der Welt denn bitte dieser Paul McCartney sei. Na ja.

Hier zur Erinnerung noch mal die sympathisch reduzierte Nummer:

Kanye West feat. Paul McCartney – „Only One“

Nun also eine weitere Zusammenarbeit der beiden ungleichen Herren, die freilich federführend von Pop-Queen Rihanna getragen wird, die auch im stimmungsvoll schwarz-weiß gehaltenen Video ganz klar im Fokus steht. Bevor wir noch weiter um den heißen Brei drumrum reden – hier ist das Video:

Rihanna feat. Kanye West & Paul McCartney – „FourFiveSeconds“

So ganz kann die karibische Lady dann ja doch nicht aus ihrer Haut – aber vielleicht war es im Aufnahmestudio auch einfach zu warm, um die Knöpfe zuzumachen. Und warum spielt McCartney auf seiner Gitarre, wenn eigentlich Keyboardklänge zu hören sind? Egal, der Songs ist top, und die Stimmen von Rihanna und West harmonieren prächtig miteinander.

Und wie geht’s jetzt weiter mit Rihanna? Ist der Song vielleicht der Vorbote für ein neues Album? Ihr letztes Werk namens „Unapologetic“ stammt schließlich aus dem Jahr 2012. Nichts Genaues weiß man nicht – auch nicht, wann die feurige Lady aus Barbados mal wieder auf Tour gehen wird.

Wer es – wie wir – gar nicht mehr erwarten kann, Rihanna mal wieder live zu sehen, und sofort informiert werden möchte, sobald es eine Tour und Tickets dafür gibt, meldet sich am besten gleich für unseren Rihanna-Ticketalarm an. Dann kann nichts mehr schiefgehen!

bf / eventim / news

Bilder: © Universal Music

Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar