TAYLOR SWIFT: Das neue Musikvideo zum Song „Bad Blood“ ist… wow!

taylor-swift-tickets-2015

Hamburg (bf) – Taylor Swift ist derzeit nicht zu stoppen: Bei den renommierten Billboard Music Awards sahnte der Country-Pop-Superstar kürzlich satte acht Trophäen ab und ließ die Konkurrenz weit hinter sich – u. a. wurde Swift als „Top Artist“, als beste Künstlerin, für das beste Video und das beste Top-200-Album gekürt. Zeitgleich mit der Preisverleihung feierte auch ihr neues Musikvideo „Bad Blood“ Premiere – und das ist einfach der Wahnsinn!

Tonnenweise Stars

Bei diesem Song handelt es sich um einen Single-Remix, den Taylor Swift zusammen mit Hip-Hop-Ass Kendrick Lamar angefertigt hat, der seine beschwörenden Rhymes zum Track beisteuert. Noch mehr Starpower bietet das fulminante Video zum Song, in der sich die Creme de la Creme der Szene die Klinke in die Hand gibt: Unter anderem sind hier Selena Gomez, Cara Delevingne, Zendaya, Ellie Goulding, Gigi Hadid, Mariska Hargitay, Martha Hunt, Karlie Kloss, Ellen Pompeo, Serayah, Hailee Steinfeld, Hayley Williams, Jessica Alba, Lily Aldridge und – ja – Cindy Crawford zu sehen!

Dazu gibt’s im vierminütigen Effektspektakel jede Menge Kampfsport-Moves, Stunts, Explosionen und Actionfilm-Zitate zu sehen – ohne Frage ist „Bad Blood“ wohl eins der spektakulärsten Musikvideos aller Zeiten. Wie es der aktuellen Queen of Pop Taylor Swift nun mal gebührt.

Genug der Worte, hier ist das Ding:

DAS ist doch mal ein Musikvideo, oder?

Wie bei jedem guten Actionfilm sind natürlich auch bei der Produktion von „Bad Blood“ ordentlich Späne gefallen. Kürzlich veröffentlichte Swift auf ihrem Instagram-Account das Video eines misslungenen Takes von den Dreharbeiten, der zeigt, dass die 25-jährige Sängerin für ihre Kunst wortwörtlich durch dick und dünn geht.

Taylor Swift #stuntFAIL

Go to 1:42 of the #BadBloodMusicVideo to see the take where I got it right. This, however, was the first take. #stuntFAIL

Ein von Taylor Swift (@taylorswift) gepostetes Video am

Ein Superstar, der vollen Einsatz zeigt und trotz des ganzen Rummels erstaunlich bodenständig geblieben ist – so soll es sein!

Daumen hoch, Taylor Swift!

bf / eventim / news

Foto: Sarah Barlow

Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar