BOSSE – Engagierter Engtänzer

bosse-tickets-2016

Mit den guten Neujahrsvorsätzen hat es Bosse dieses Jahr besonders eilig gehabt. Für 2016 verwöhnt er seine Fans nach zwei Jahren mit einem neuen Studioalbum. „Engtanz“ wird das Werk heißen und unter demselben Titel auch seine Live-Umsetzung erfahren. Doch keine Angst, das Talent zum Tanzen ist keine Zugangsvoraussetzung!

Die Anhängerschaft von Bosse hat zuletzt ja immer größere Ausmaße angenommen. Sein letztes Album, „Kraniche“, war sein erfolgreichstes bisher und brachte ihm u. a. eine Goldene Schallplatte ein. In diesem Jahr lieferte er einen formidablen Gastbeitrag zum aktuellen Madsen-Album „Kompass“ und ließ im Vorprogramm von Casper bei dessen Castivals die Zuschauer staunen. Denn auch wenn Bosse-Songs immer mehr im TV, Radio und eigentlich überall stattfinden: auf der Bühne zünden sie immer noch am besten!

Bosse singt für Flüchtlinge

Die Gelegenheit, genau dies am eigenen Leib zu erfahren, bietet sich im Jahr 2016 in unterschiedlichen Ausführungen. Im Frühjahr präsentiert Bosse sein neues Album bei einer Tour durch die Clubs und kleineren Hallen des Landes. Danach wartet der Festivalsommer, der Aki & Co. unter anderem aufs Hurricane und Southside führt. Zum Jahresabschluss geht es dann in die großen Hallen und Arenen, um Songs wie „Taxi“, „Schönste Zeit“ und „So oder so“ aus Tausenden Kehlen zu schmettern.

Eine ganz besondere Show spielte Bosse mit seiner Band am 11. Oktober. In München stand er für das Benefizkonzert „WIR – Stimmen für geflüchtete Menschen“ auf der Bühne am Königsplatz. Damit tat er es hochgeschätzten Kollegen wie Judith Holofernes, Wolfgang Niedecken, The Notwist oder Wanda gleich und gab gemeinsam mit den Sportfreunden Stiller einen Song zum Besten.

Bei so einem Engagement kann dem Herrn Bosse doch niemand einen Engtanz verwehren, oder?

hm / eventim / news

Foto: Benedikt Schnermann

Hendrik Margenfeld

Schreibe einen Kommentar