Bartalarm: ZZ TOP kommen 2016 auf Tour!

zz-top-tickets-2016

Ziemlich genau 45 Jahre sind seit ZZ Tops erstem Album vergangen, das sie treffenderweise „ZZ Top’s First Album“ tauften. Und noch immer sind Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard unterwegs und erfreuen Rockfans mit ihrem einzigartigen Blues Rock. Im Sommer 2016 schaut das Trio aus Texas endlich auch wieder in Deutschland vorbei.

Fünf Shows stehen auf der Reiseroute der wandelnden Musiklegende, die zu den ganz wenigen Bands zählt, die auch nach über 40 Jahren immer noch in Originalbesetzung spielt: München, Nürnberg, Dresden, Köln und Hamburg dürfen sich auf zeitlose Hits wie „Cheap Sunglasses“, „Sharp Dressed Man“, „Legs“, „La Grange“ oder „Pin Cushion“ freuen.

ZZ Top auf „Hell Raisers Tour“

Mit „La Futura“, das sie mit ihrem Bruder im bärtigen Geiste, Starproduzent Rick Rubin, aufgenommen hatten, waren ZZ Top 2012 nach einer neunjährigen Albumpause fulminant zurückgekehrt. Auf ihrem 15. Studiowerk, das wieder ihre kernigen Trademark-Riffs, rauen Blues und unwiderstehlich groovigen Rock abfeuerte, bewiesen die drei ikonischen Rocker, dass sie auch nach über vierzig Jahren im Musikbusiness nichts von ihrer ganz besonderen Faszination verloren haben.

Dies gilt natürlich auch für ihre Live-Auftritte, auf denen Gibbons, Hill und Beard ihre Fans stets mit ihrem spontanen Witz und mitreißenden Rockhymnen in ihren Bann ziehen. Dies werden die drei Bärte ohne Zweifel auch auf den fünf Deutschlandshows ihrer „Hell Raisers Tour“ tun. In diesem Sinne: Give ’Em All Your Lovin!

Bilder: MLK


ZZ TOP TICKETS

Ihr wollt die bärtigen Bluesrocker ZZ Top live auf ihrer „Hell Raisers Tour“ erleben? Kein Problem: Tickets gibt es auf eventim.de.


Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar