Lesereisen: von Stuckrad-Barre, Strunk, Nast, Kaminer und Becker auf Tour!

lesereisen tickets 2016

Die Zeiten, in denen man sich als Autor im stillen Kämmerlein versteckte, sind vorbei: Wer heutzutage als Schreiber erfolgreich sein will, geht mit seinem literarischen Baby auf Lesereise und präsentiert seinen Fans das Romanerlebnis 2.0. Wir haben euch mal ein paar spannende aktuelle Literatouren zusammengesucht – vielleicht ist ja ein gutes Geschenk für einen lieben Menschen (oder euch selbst #gönndir) dabei?

1. Benjamin von Stuckrad-Barre

„Mr. Soloalbum“ ist zurück! Mit „Panikherz“ kehrt Benjamin von Stuckrad-Barre fulminant auf die Bühne zurück und betreibt darin einen bewundernswerten Seelenstrip: Der Popliterat erzählt von seinem rasanten Aufstieg ins Rampenlicht, seinem Realitätsverlust, dem tiefen Absturz in der Drogenabhängigkeit und dem „Abschied von der Nacht“, dem er sein Comeback-Werk zu verdanken hat. „Authentisch, cool, berührend“, heißt es in einem begeisterten FanReport auf eventim.de. ’Nuff said.

2. Heinz Strunk

Fraktus-Legende, Studio-Braun-Mitgründer und „Fleisch ist mein Gemüse“-Autor Heinz Strunk präsentiert seinen ersten Roman, der keine autobiografischen Züge trägt – hoffen wir zumindest. In „Der Goldene Handschuh“ erzählt Strunk vom berüchtigten Hamburger Frauenmörder Fritz Honka, der in den 70ern wütete und seine Opfer in der titelgebenden Abschleppkneipe auflas. Auch hier ein FanReport-Zitat: „Mal etwas ganz anderes als die üblichen 08/15-Buchvorlesungen“ – bis in den November hinein kann man sich davon noch selbst überzeugen.

3. Michael Nast

Oder soll es doch lieber etwas Lebensnäheres sein? Beziehungsexperte Michael Nast, der sich mit seinen „Großstadtkolumnen“ eine große Fanbase aufgebaut hat, seziert in seinem neuesten Buch auf charmante Art und Weise die „Generation Beziehungsunfähig“ und hält ihr – und sich selbst – den Spiegel vor. Wer den Erfolgsautor auf Lesereise erleben will, sollte sich sputen: Seine Shows sind begehrt wie warme Semmel. In unserem Michael Nast Interview erfahrt ihr übrigens mehr über den sympathischen Autor.

4. Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer ist mit seinem aktuellen Buch unterwegs! In „Das Leben ist (k)eine Kunst“ skizziert der Autor, der spätestens seit seinem Bestseller „Russendisko“ ein Garant für herrliche Leseerlebnisse ist, mit dem ihm eigenen Humor einige kuriose Geschichten von Begegnungen unterschiedlichster Menschen – wie zum Beispiel die von 50 Cent mit einer einäugigen Toilettenfrau. Ende des Jahres schlägt der „Rotwein-Russen“ dann ein neues Kapitel auf: Ab Oktober ist Wladimir Kaminer dann mit seinem neuen Programm „Meine Mutter, ihre Katze & der Staubsauger“ auf Lesereise.

5. Ben Becker

Er, Judas: Schauspieler und Charakterstimme Ben Becker stellt in seinem neuen Programm, das auf einem Text von Walter Jens basiert, „Ich, Judas“ ein jahrtausendealtes Vorurteil der Glaubensgeschichte und Frage und stellt den stigmatisierten Verräter Judas Ischariot in einem anderen Licht da. Keine Lesereise im klassischen Sinne, aber ein überwältigender Trip durch eine Geschichte der Feindbilder und Vorverurteilungen – oder um mit einem FanReport zu Ben Beckers Programm zu sprechen: „Super, super, super!“

Bilder: Benjamin von Stuckrad-Barre: Till Brönner | Wladimir Kaminer: Michael Ihle | Ben Becker: Fritz Brinckmann | Michael Nast: Steffen Jänicke | Heinz Strunk: Dorle Bahlburg


LESEREISEN >>> TICKETS

Ihr habt Lust auf spannende Literatur-Lesungen? Kein Problem: Tickets für Kaminer, Strunk & Co. gibt’s auf eventim.de.


Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“