AC/DC-Sänger Brian Johnson über seinen krankheitsbedingten Ausstieg

acdc tickets 2016

Es ist eins der großen Themen dieser Tage: Axl Rose wird Interimssänger bei AC/DC und springt bei den bevorstehenden Shows der australischen Hardrock-Legende für den erkrankten Brian Johnson ein. Der etatmäßige AC/DC-Sänger hat sich nun mit einem offenen Brief an die Fans gewandt. Hier die Übersetzung seines bewegenden Statements.

AC/DC-Sänger Brian Johnson bezieht Stellung

Wie viele AC/DC-Fans wissen, werden die verbliebenen Shows der 2016er „Rock or Bust World Tour“ […] mit einem Gastsänger nachgeholt. Ich möchte die Gründe dafür noch einmal persönlich erklären, da ich der Meinung bin, dass die zuvor veröffentlichte Pressemitteilung weder zufriedenstellend abhandelte, was ich unseren Fans sagen wollte, noch in einer Art und Weise präsentiert wurde, die ich gutheiße.

Am 7. März, nach einer Reihe von Untersuchungen durch verschiedene führende Physiker im Feld des Gehörverlusts, wurde mir mitgeteilt, dass ich totalen Hörverlust riskieren würde, wenn ich weiterhin live in großen Venues performe. Diese News war natürlich ein echter Schock für mich, auch wenn mir schon seit einiger Zeit aufgefallen war, dass mein partieller Hörverlust meine Performance auf der Bühne zu beeinträchtigen begann. Ich hatte Schwierigkeiten damit, die Gitarren auf der Bühne zu hören, da ich die anderen Musiker einfach nicht mehr klar hören konnte. Ich hatte Angst, dass die Qualität meiner Performance darunter leiden würde. Denn ganz ehrlich: Das war etwas, das ich reinen Gewissens niemals zulassen durfte. Unsere Fans verdienen es, dass meine Performance auf dem höchsten Level ist – und wenn ich dieses Level nicht abliefern kann, dann werde ich auf keinen Fall unsere Fans enttäuschen oder die anderen Mitglieder von AC/DC blamieren. Ich bin kein Drückeberger und beende immer gerne, was ich angefangen habe. Aber die Ärzte haben mir und meinen Bandkollegen klargemacht, dass es keine andere Wahl gab als mit dem Live-Performen aufzuhören – bei den verbleibenden Shows und vermutlich sogar darüber hinaus. Das war der schwärzeste Tag meines beruflichen Lebens.

Seit jenem Tag habe ich mehrmals mit meinen Ärzten gesprochen und es ist wohl so, dass ich in naher Zukunft vermutlich keine großen Arena- und Stadionshows spielen kann, ohne beträchtlichen Gehörverlust zu erleiden oder sogar völlig taub zu werden, da die dortigen Soundlevels jenseits meiner momentanen Toleranzschwelle liegen. Ich habe dann erst mal trotz des Schmerzes und des Gehörverlusts so gut es ging weitergemacht, doch irgendwann wurde das alles zu viel und das Risiko einfach zu groß.

Ich bin wirklich total niedergeschlagen ob dieser Entwicklung – mehr als sich irgendjemand vorstellen kann. Diese emotionale Erfahrung ist schlimmer als alles andere, was ich in meinem bisherigen Leben gefühlt habe. Teil von AC/DC zu sein, Alben aufzunehmen und für Millionen hingebungsvoller Fans in den vergangenen 36 Jahren zu performen, ist mein Lebenswerk. Ich kann mir nicht vorstellen, wie mein Leben ohne all das weitergehen soll, aber erst mal habe ich keine andere Wahl. Was ich ganz sicher weiß, ist, dass ich immer bei jeder AC/DC-Show dabei sein werde – wenn nicht persönlich, dann zumindest in Gedanken.

Am wichtigsten ist aber, dass ich mich furchtbar schlecht fühle, all die Fans enttäuscht zu haben, die Tickets für die gecancelten Shows gebucht und mich und AC/DC all die Jahre so bedingungslos unterstützt haben. Mein Dank gilt auch Angus und Cliff für ihren Support.

Zu guter Letzt möchte ich unseren Fans noch einmal versichern, dass ich nicht zurücktrete. Meine Ärzte haben mir gesagt, dass ich weiterhin im Studio aufnehmen kann, und ich beabsichtige auch, das zu tun. Momentan liegt aber mein gesamter Fokus darauf, die medizinische Behandlung fortzusetzen, um mein Gehör wiederherzustellen. Ich hoffe, dass es bald besser wird und ich wieder Live-Konzerte spielen kann. Der Ausgang ist ungewiss, doch meine Einstellung ist optimistisch. Nur die Zukunft wird es zeigen.

Noch einmal meinen aufrichtigsten Dank an alle für ihren Support und ihr Verständnis.

Gute Besserung, Brian Johnson – keep a Stiff Upper Lip!

Bilder: C. Tyler Crothers


AC/DC >>> TICKETS

Ihr wollt AC/DC live erleben, mit Axl Rose als Sänger? Na dann fix: Es gibt noch ein paar Tickets für die „Rock Or Bust Tour“ von AC/DC auf eventim.de.


Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“