10 Weihnachtsmärkte in Hamburg, die einen Besuch wert sind!

weihnachtsmarkt hamburg tickets 2016

Plötzlich ist Advent, und wieder hat es keiner kommen sehen. Doch auch vom Jahresendstress lässt sich prima abschalten: zum Beispiel auf einem der vielen Hamburger Weihnachtsmärkte. Beleuchtete Hütten, Glühwein und feierliche Gesänge gibt’s natürlich überall. Doch wo kann man schon nebenbei Eisstockschießen, vor einem historischen Schloss flanieren oder einer Stripshow beiwohnen? Wir haben die besten Tipps für die Hamburger Vorweihnachtszeit und empfehlen euch nicht nur traditionelle Weihnachtsmärkte in Hamburg auf öffentlichen Plätzen, sondern auch kleine, feine Events und Basare.

Wenn ihr auf die Links im Text klickt, kommt ihr übrigens direkt zum EVENTIM Guide, dem neuen Freizeitkalender für Hamburg. Viel Spaß mit den besten Hamburger Weihnachtsmärkten – wir wünschen euch eine schöne Adventszeit!

Los geht’s, hier sind die besten Weihnachtsmärkte in Hamburg

Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt

Mitten im Herzen der Metropole liegt der wohl bekannteste Weihnachtsmarkt der Hansestadt. „Kunst statt Kommerz“ ist das Motto vom historischen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt. Die vielen hübschen Buden setzen auf traditionelles Kunsthandwerk und laden zum Bummel in die eigens errichtete Spielzeuggasse ein. Toll für Kinder: an den vier Advents-Samstagen gibt’s eine farbenfrohe Weihnachtsparade, bei der bunt verkleidete Elfen, Wichtel und Rentiere durch die ganze Innenstadt ziehen. Und täglich um 16:00, 18:00 und 20:00 Uhr geschieht ein kleines Weihnachtswunder: Ein fliegender Weihnachtsmann schwebt mit seinem Schlitten über den historischen Weihnachtsmarkt, der vom Zirkus Roncalli betrieben wird.

21. November bis 23. Dezember 2016, 11 bis 21 Uhr, Fr und Sa bis 22 Uhr

Weihnachtsmarkt HafenCity

In Hamburgs jüngstem Viertel ist abends tote Hose? Von wegen. Im Überseequartier in der HafenCity geht’s in der Vorweihnachtszeit ab 18 Uhr erst richtig los. Dann beginnt das tägliche Eisstockschießen für Erwachsene. Kinder bis 17 Jahre kommen vorher auf ihre Kosten, sie dürfen umsonst auf die eigens angelegte Eisfläche, außerdem locken Weihnachtsmärchen und winterliches Basteln. Und jeden Tag um 18 Uhr öffnet ein Engel ein Türchen des riesigen Adventskalenders. Das Eisvergnügen für Engel und Bengel ist ein großer Spaß für die ganze Familie.

21. November bis 30. Dezember 2016, am 24. & 25.12 geschlossen, 11 bis 21 Uhr, Fr & Sa bis 22 Uhr

#weihnachtsmarkt in der #hafencity #überseeboulevard #hamburg #weihnachtsbaum #licht #spektakel

Ein von GuteJacke (@gutejacke) gepostetes Foto am

Santa Pauli

Prüde solltet ihr nicht sein, wenn ihr über Hamburgs geilsten Weihnachtsmarkt schlendert. Es heißt, dass sich schon vor 200 Jahren Künstler und Gaukler auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn versammelt haben. Damals wird es aber kaum die sexy Engel und leichtbekleideten Wichtel gegeben haben, von einem Strip-Zelt ganz zu schweigen (Menstrip mindestens einmal täglich). Live-Musik und Varieté gibt’s obendrein – und natürlich Glühwein: Von jeder verkauften Flasche geht ein Euro an Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtungen auf St. Pauli. Das Winterdeck auf der Bühne vor dem Operettenhaus hat bereits seit Ende Oktober geöffnet, Santa Pauli – Weihnachten auf dem Kiez wird am 17.11. von Drag-Queen Olivia Jones eröffnet.

17. November bis 23. Dezember 2016, Mo bis Mi 16 bis 23 Uhr, Do 16 bis 24 Uhr, Fr und Sa 13 bis 1 Uhr, So 13 bis 23 Uhr

🎅🏼🎄 bei diesen Temperaturen gab es Alster anstatt Glühwein 😂 #santapauli #weihnachtsmarkt

Ein von Jessi (@jessii_js) gepostetes Foto am

Winter Pride

Das Viertel St. Georg, hübsch zwischen Hauptbahnhof und Alster gelegen, ist in Hamburg erste Anlaufstelle für die LGBT-Szene. Hier ist auch der Weihnachtsmarkt ein bisschen bunter, und nicht bloß rosafarben. Statt der üblichen Weihnachtslieder von Sinatra und Co. gibt’s beim Winter Pride Electro, Pop und Disco auf die Ohren, aufgelegt von Szene-DJs. Obendrein bietet das vielfältige Bühnenprogramm fast täglich Live-Musik. Und wer für einen weihnachtlichen Betriebsausflug noch den passenden Rahmen sucht, dem seien die Miethütten empfohlen, die 10 bis 40 Personen Platz bieten. Grundausstattung: Glühwein, Spekulatius und Lebkuchen.

21. November bis 30. Dezember 2016, 24. bis 26. 12. geschlossen, 12 bis 22 Uhr, Fr & Sa bis 24 Uhr

Skandinavische Seemannskirchen

Ihr wollt euch nach einem Spaziergang an den Landungsbrücken die kalten Füße aufwärmen? Dann braucht ihr nur ins Portugiesenviertel einzubiegen. Hier, inmitten von Tapas- und Fisch-Restaurants, liegen die Seemannskirchen von Norwegen, Dänemark, Finnland und Schweden. Längst betreuen sie nicht mehr nur heimwehleidende Matrosen aus ihren Heimatländern. An zwei Wochenenden im November veranstalten sie unter dem Motto God Jul – Nordische Weihnachten am Hafen ihre traditionellen Weihnachtsbasare in den gemütlichen Gemeinderäumen der Kirchen. Neben Kunsthandwerk und Selbstgestricktem haben die Nordlichter besonders kulinarisch einiges zu bieten: Makrelen, Weihnachtsschinken, Rentiergeschnetzeltes und natürlich Glöggi, der nordische Glühwein – das gibt’s sonst nirgendwo.

11. bis 13. November und 18. bis 20. November 2016, jeweils 12 bis 18 Uhr

Weihnachtsmarkt Apostelkirche Eimsbüttel

Eimsbüttel liegt unweit des Schanzenviertels, und doch gefühlte Welten vom Trubel der Innenstadt entfernt. Das merkt man dem Weihnachtsmarkt vor der Apostelkirche in Eimsbüttel gleich an, der auf seine beschauliche und wunderbar ruhige Art zu den kleinsten Hamburgs zählt. Ein Dutzend Stände mit ausgesuchten Köstlichkeiten versammeln sich um einen großen Feuerkorb. Vor der kleinen Event-Hütte finden täglich Veranstaltungen statt, von der Indie-Pop-Band bis zum Gospelchor, von der Märchenerzählerin bis zur Feuerartistin. Ein Weihnachtsmarkt zum Abschalten und Entspannen.

21. November bis 23. Dezember 2016, Mo – Mi 14:30 bis 21 Uhr, Do und Fr 14:30 bis 22 Uhr, Sa und So 12 bis 22 Uhr

Klein aber sehr fein. #apostelkirche #weihnachtsmarkt #glühwein #winterzauber #hamburg #eimsbüttel

Ein von Andrea. Designerin aus Hamburg (@chatlab) gepostetes Foto am

Wandsbeker Winterzauber

Schon im 19. Jahrhundert wurde in Wandsbek Schlittschuh gelaufen: Hier entstand im Jahr 1881 die erste Kunsteisbahn Deutschlands. An diese Tradition knüpft der Wandsbeker Winterzauber an und errichtet jedes Jahr eine 400 Quadratmeter große Eisfläche. Darauf gleiten die Laufkünstler unter festlich geschmückten Bäumen dahin – Romantik pur! Natürlich gibt’s auch hier jede Menge Sonder-Events wie den Familientag am Mittwoch und das Feuerwerk am Nikolaustag. Einen guten Blick darauf hat man von der Panorama-Terrasse neben dem Winterdorf. Dort warten kulinarische Köstlichkeiten, die man am besten vor dem offenen Kamin in der Alm-Hütte vernascht.

4. November 2016 bis 8. Januar 2017, 10 bis 22 Uhr

Weihnachtsmarkt Ottensen

Direkt hinter dem Altonaer Bahnhof kuscheln sich mehr als 50 kleine Hütten in die Ottenser Fußgängerzone. Bis zum Spritzenplatz strahlen sie mit ihrem rot-weißen Anstrich skandinavisches Flair aus. Beim Weihnachtsmarkt in Hamburg-Ottensen steht alles im Zeichen der Familie. Kinderprogramm gibt es donnerstags von Hexe Knickebein und jeden Sonntag auf der Puppenbühne, regelmäßig treten auch Kinderchöre auf. Im benachbarten Mercado finden Musik-, Back- und Bastelaktionen statt. Und in der Zwergenhütte dürfen Kids bis zwölf Jahre Selbstgebasteltes und -gebackenes ganz ohne Standgebühr verkaufen.

21. November bis 23. Dezember 2016, Mo bis Mi 11 bis 21 Uhr, Do und Sa 11 bis 22 Uhr, So 12 bis 20 Uhr

Holy Shit Shopping

Weihnachten steht vor der Tür, und ihr habt noch immer keine Geschenkideen? Wer jetzt trotzdem keine warmen Socken verschenken möchte, ist am letzten Adventswochenende in den Messehallen genau richtig. Das Holy Shit Shopping ist ein Weihnachtsbasar der künstlerischen Sorte. Rund 300 Designer und Kreative aus aller Welt bieten selbst ihre Waren an, neben Mode, Spielzeug und Schmuck finden sich hier auch Comics, Grafiken und umweltfreundliche Upcycling-Produkte. Beats vom Plattenteller und winterliches Streetfood machen das Last-Minute-Shopping zum entspannten Vergnügen für stylebewusste Großstädter.

17. Dezember, 12 bis 21 Uhr, 18. Dezember 2016, 12 bis 20 Uhr

Holy Hamburg: Messe Halle B1 🎉🎉🎉#holyshitshopping #holyshitshoppinghamburg #designzumanfassen

Ein von HOLY SHIT SHOPPING (@holyshitshopping) gepostetes Foto am

Weihnachtsmarkt Bergedorf

Wer den ältesten Weihnachtsmarkt Hamburgs sucht, fährt ein bisschen weiter hinaus Richtung Südosten. Rund um das Bergedorfer Schloss im historischen Ortskern sorgt der Bergedorfer Wichtelmarkt für besonders stilvolle Weihnachtsatmosphäre. Im Schlosspark finden sich dutzende liebevoll verzierte Hütten, deren Giebeldächer der typischen Bergedorfer Architektur nachempfunden sind. Nicht nur Kinder erfreuen sich an Attraktionen wie dem historischen Karussell. Auch die Erwachsenen dürfen dank der kostenlosen Kinderbetreuung mal entspannen: Werktags von 15 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr kümmern sich freundliche Wichtel um die Kleinsten.

25. November bis 18. Dezember 2016, 11 bis 22 Uhr

#germany #hamburg #herrnhuterstern #bergedorf #bergedorferweihnachtsmarkt #stern #star #lichtimdunkel #advent

Ein von Konstanze Rohlf-Schlüter (@konstanze_photography) gepostetes Foto am

Bereit für Hamburg?

Na, was dabei? Bestimmt doch, oder etwa nicht? Viel Spaß beim Glühwein- oder Punschtrinken auf einem der vielen interessanten Weihnachtsmärkte in Hamburg! Für weitere Inspirationen könnt ihr auch noch mal selbst durch den EVENTIM Guide stöbern – es gibt noch viel zu entdecken!

EVENTIM Blog

Schreibe einen Kommentar