JIMMY EAT WORLD live in Hamburg – Pop-Punk-Pathos pur!

jimmy eat world tickets 2017

Sie haben es wieder geschafft: Bei ihrer Show am 15. November 2016 in der Großen Freiheit 36 in Hamburg haben Jimmy Eat World einmal mehr bewiesen, dass sie zu den Besten ihres Fachs gehören. Eine lange Setlist mit vielen Klassikern und neuen Hits, eine astreine Performance, ein super Sound – Fanherz, was willst du mehr?!

Wie ein Fels in der Brandung behaupten sich Jimmy Eat World seit Jahren gegen alle kurzlebigen Trends und liefern mit stoischer Souveränität im Dreijahresrhythmus erstklassige Platten ab. Mit ihrem aktuellen Album „Integrity Blues“ bewiesen die US-Rocker erst kürzlich wieder, dass auf sie einfach Verlass ist: Elf durchweg starke Songs vom typischen Jimmy-Schlag haben Frontmann Jim Adkins und Co. auf ihrem neunten Studioalbum versammelt – und über die Hälfte davon präsentieren sie ihren Fans beim Gig in Hamburg auch gleich mal live.

Mit dem neuen Song „Get Right“ eröffnen die vier Jungs aus Arizona, die seit über 20 Jahren in der gleichen Besetzung spielen, ihr Set und legen mit „Bleed American“ gleich mal DEN Jimmy Eat World-Klassiker überhaupt nach. Obwohl das sicher auch Auslegungssache ist – „If You Don’t, Don’t“, „Hear You Me“, „Lucky Denver Mint“, „Work“ oder „Kill“, die ebenfalls in der Setlist sind, stehen dem in Sachen Hymnenhaftigkeit kaum nach. Dito natürlich für „The Middle“ und „Sweetness“, die als Zugabe kommen.

JIMMY EAT WORLD: „The Middle“ – zeitlos grandios!

Etwa zwei Dutzend Songs liefern Jimmy Eat World in der gut gefüllten Freiheit ab und tanken sich dabei munter durch ihre an Hits nicht eben arme Diskografie. Die Songs der Über-Alben „Bleed American“ und „Futures“ kommen natürlich immer noch am besten an und sorgen für ordentlich Bewegung in den vorderen Reihen.

Am Ende kann man ohne Wenn und Aber sagen, dass auch nach diesem von den Fans frenetisch gefeierten Gig in Hamburg die alte Weisheit Bestand hat: Bei Jimmy Eat World weiß man einfach, was man hat. Danke für diesen tollen Abend, Jimmys!

Jimmy Eat World in Hamburg – die Galerie:

Bilder: Ben Foitzik


JIMMY EAT WORLD >>> TICKETS

Ihr wollt die US-Pop-Punk-Hymnenschmiede wieder live sehen? Dann meldet euch am besten hier für den Ticketalarm für Jimmy Eat World an – ihr werdet dann per Mail informiert, sobald sich etwas t(o)u(r)t!


Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar