AT THE DRIVE IN: neues Album im Mai 2017! Und… Tour?

at the drive-in tickets 2017

Holt die einarmige Schere raus, es gibt was zu feiern: Die Post-Hardcore-Legende At The Drive In hat sich nicht nur endgültig wiedervereint, sondern veröffentlicht am 5. Mai 2017 auch ihr 4. Studioalbum „in · ter a · li · a“. Fast 17 Jahre nach dem Überwerk „Relationship Of Command“! Wir wollen nicht unken (okay, eigentlich doch!), aber das schreit doch förmlich nach einer großen Tour mit mehreren Stationen in Deutschland – findet ihr nicht?!

Im Jahr 2000 lieferten die US-Post-Hardcore-Helden At The Drive In mit „Relationship Of Command“ einen Meilenstein des Genres ab, der nach wie vor als eines der einflussreichsten Rock-Alben des Jahrtausends gilt. Aber auch als das Album, das das Ende von At The Drive In einläutete: Der anschließende Hype, das exzessive Touren und der Drogenkonsum einiger Mitglieder führten zu Spannungen innerhalb der Band, die im Frühjahr 2001 schließlich in ihrer Auflösung resultierten. Nach einem kurzen, heftigen Beben verschwanden At The Drive-In nach nur drei Alben und auf ihrem Höhepunkt wieder von der Bildfläche.

Etwas Gutes hatte die Auflösung immerhin: Die ATDI-Mitglieder teilten sich einfach in zwei neue Gruppen auf: Cedric Bixler und Omar Rodriguez-Lopez gründeten The Mars Volta, Paul Hinojos und Tony Hajjar formierten Sparta. Doch auch wenn diese beiden Bands den Geist der Ur-Formation auf gewisse Weise weiterführten, konnten sie für viele Fans die ansteckende Energie und unbändige Wucht von At The Drive In nie ganz erreichen.

At The Drive-In – Governed By Contagions

Anfang 2012 kam es zu einer ersten Wiedervereinigung von At The Drive-In, bei der nur Gitarrist Jim Ward nicht mehr von der Partie war. Es gab ein paar wenige Shows, doch schon im gleichen Jahr war auch schon wieder Schluss. Zumindest bis zur 2. Reunion: Anfang 2016 spielte die Band ein paar internationale Shows – darunter auch in Köln und Berlin – und präsentierte Ende des Jahres mit „Governed by Contagions“ sogar erstmals seit laaaaaanger Zeit einen neuen Song.

Und nun die phänomenale Nachricht: Dieser Song war keine Eintagsfliege – er ist der Erstgeborene eines elf Tracks starken neuen Albums, das am 5. Mai 2017 das Licht der Welt erblicken wird! „in · ter a · li · a“ haben At The Drive In ihr viertes Album getauft – was im Lateinischen so viel wie „unter anderem“ bedeutet. Dass die Band nach 17 Jahren Albumpause ihre Wut und Wucht, kurz, ihren Drive verloren haben könnte, steht nicht zu befürchten: Auch der zweite vorab veröffentlichte Albumtrack, „Incurably Innocent“, offenbart den Trademark-Sound von At The Drive In, der den chaotischen Mix aus Punk, Alternative, Post-Hardcore und Rock jedoch in klarere Bahnen lenkt als vor 20 Jahren. Schließlich sind auch Bixler, Rodriguez-Lopez & Co. mittlerweile in ihren 40ern angelangt.

At The Drive-In – Incurably Innocent

„Das Album ist ein Schnappschuss des momentanen Lebens und der Zwangsläufigkeit unserer Zukunft“, erklärt Sänger Cedric Bixler in der ihm eigenen kryptischen Art. „Es erinnert mich irgendwie an die letzte Szene von „Chinatown“, in der Jack Nicholson gesagt wird ‚Es ist Chinatown‘ – als Begründung dafür, dass die Dinge einfach im Arsch sind. Du kannst nichts daran ändern. Wir zeigen aber nicht mit dem Finger auf irgendeine Quelle oder einen speziellen Grund. Wenn überhaupt, dann zeigt dieses Album mit dem Finger auf denjenigen, der es in der Hand hält – und fragt: ‚Was wirst du tun?‘ Vielleicht sollten wir alle damit aufhören, uns auf den Trauermarsch zu fokussieren, und unsere Aufmerksamkeit stattdessen auf die jüngere Generation richten. Das Problem ist tief unter Bürokratie und Kleingedrucktem begraben – aber wir müssen es nicht zwangsläufig wiederholen.“

At The Drive In sind zurück – und diesmal richtig! Wollen wir hoffen, dass dem Album-Release auch eine Europatour mit mehreren Stationen in Deutschland folgen wird. Nordamerika werden At The Drive In in den kommenden Monaten jedenfalls schon mal ordentlich betouren. Daumen drücken – und für den At The Drive-In Ticketalarm anmelden!

Bild: Júnn


AT THE DRIVE IN >>> TICKETALARM

Wann kommen ATDI mit ihrem neuen Album nach Deutschland? Meldet euch am besten hier für den Ticketalarm an und ihr werdet informiert, sobald eine Tour von At The Drive In ansteht!


Ben Foitzik

Nach dem Studium hat Ben als Musik- und Filmredakteur sowie als Konzertfotograf gearbeitet, bevor er 2014 zur EVENTIM-Redaktion stieß. Sein Herz schlägt für harte Klänge und Stromgitarren, außer Rand und Band gerät er bei Kvelertak, Biffy Clyro oder Ghost. Hat Stand heute 5.267 Live-Konzerte gesehen – das irrsinnigste: Rammstein. Wird noch seinen Enkeln erzählen, dass er mal Ozzy Osbourne interviewt hat. „Ist ja gut, Opa, aber MACH MAL DIE MUSIK LEISER!“

Schreibe einen Kommentar