DCVDNS: Neues Album, neues Video & Tour

dcvdns-tickets-2017

DCVDNS ist zurück. Hornbrille und roten Pullunder hat er ja schon länger abgelegt, dafür trägt er jetzt eine Sonnenbrille, die auch über sein drittes Auge reicht – Illuminati-Shit. Sein neues Album „Der erste tighte Wei$$e“ erscheint am 7.7. dieses Jahres und ab Oktober ist er auch noch auf Tour damit. Tickets für die D1TW.TR gibt es jetzt schon bei EVENTIM.

Pünktlich zum heutigen Vorverkaufsstart kommt dann auch gleich noch das erste Release vom Album – und zwar in Form eines brandneuen Musikvideos. Die qualitätsbewussten Damen und Herren von EASYdoesit haben für „NEUER ALTER SAVAS“ mal wieder ein visuelles Feuerwerk abgebrannt. Sollte man sich auf jeden Fall gleich mal anschauen.

DCVDNS – „NEUER ALTER SAVAS“

Der veröffentlichte Track lässt Großes für das kommende Album vermuten. Oldschoolig anmutender Beat mit Jazz-Samples, exzessivem Querflöteneinsatz, Chor-Gesang in der Hook – und dann noch ein DCVDNS, der wie der junge Gott über den Beat spaziert, als der er sich im dazugehörigen Video inszeniert. Das wird tight.

Die Spannung auf das Album steigt mit dem veröffentlichten Video auf jeden Fall. Mit seinem letzten Album hat er die Messlatte ja schon ziemlich hoch gelegt – das hat sich durch „NEUER ALTER SAVAS“ nicht geändert. Na ja, obwohl: Vielleicht ist die Erwartungshaltung bei den Fans jetzt noch ein bisschen gestiegen. Tickets für die Konzerte gibt es ab jetzt auf eventim.de.

Bild: Universal Music


DCVDNS: D1TW.TR – Tickets
 01.10.2017 Frankfurt, Zoom 
 02.10.2017 München, Muffathalle 
 04.10.2017 Hamburg, Mojo 
 05.10.2017 Köln, Gebäude 9 
 06.10.2017 Berlin, Yaam 
 21.12.2017 Saarbrücken, Garage 


DCVDNS: D1TW.TR >>> TICKETS

Dabei sein, wenn „Der erste tighte Wei$$e“ auf Tour geht. Tickets für die Shows zum neuen Album gibt es ab jetzt auf eventim.de*!

*natürlich wie immer nur solange das Kontingent reicht!


Felix Goth

Bevor Felix 2017 zur EVENTIM-Redaktion stieß, war er als Texter in verschiedenen Werbeagenturen tätig. Weil sein Herz aber schon immer im Bereich von 60 bis 128 bpm schlägt, war der Schritt ins Musikbiz keine große Sache - eher so ein freudiger kleiner Hüpfer. Felix ist im Niveau flexibel und kann sich für Musik aus allen Genres begeistern. Eine gute Show bleibt eben eine gute Show, egal ob da jetzt feingeistiger Singer-Songwriter-Sound aus der Box perlt oder fette Hip-Hop-Beats dröhnen.

Schreibe einen Kommentar