APORED geht im Dezember 2017 auf Baba-Tour

apored-tickets-2017

Eins kann man völlig wertungsfrei feststellen: ApoRed polarisiert. Neben begeisterten Fans hat der YouTube-Rapper auch ebenso viele Hater auf dem beliebten Videoportal gesammelt – für die Fans gibt es jetzt eine ganz wunderbare Nachricht: Der Multimillionenklickschannel-Betreiber geht im Dezember 2017 erstmals auf eigene Tour. Tickets für die Shows der „Baba“-Tour gibt es ab jetzt im Vorverkauf bei EVENTIM.

Auf Gangtour bewies ApoRed bereits, dass er sich nicht nur vor der Webcam, sondern auch auf der Bühne wohlfühlt – kein Wunder also, dass in seiner Community schon öfter der Wunsch nach einer eigenen Headliner-Tour laut wurde. Und diesen Wunsch wird er ab Dezember 2017 in elf Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf der „Baba“-Tour erfüllen – Ehrensache!

ApoRed – Babawagen (Official Video)

Auf den Gigs können die Fans einiges von ApoRed erwarten: Beispielsweise wird er live und exklusiv sein gesamtes Album vorstellen. Aber selbstverständlich hat er noch einige weitere musikalische Überraschungen in petto – er bereitet sich im Moment intensiv mit seinem Team auf die Tour vor. Kann also langsam losgehen mit der „Baba“-Tour, am besten jetzt schon Tickets auf eventim.de sichern!

Bild: Nadim Ahadi


APORED – „BABA“-Tour 2017
 04.12.2017, Köln – Luxor 
 05.12.2017, Düsseldorf – Spektakulum 
 06.12.2017, Bochum – Zeche 
 07.12.2017, München – Backstage 
 08.12.2017, Wien – Szene 
 10.12.2017, Hannover – Mephisto 
 11.12.2017, Berlin – Bi Nuu 
 12.12.2017, Hamburg – Kaiserkeller 
 17.12.2017, Frankfurt – Nachtleben 
 18.12.2017, Stuttgart – ClubCann 
 19.12.2017, Zürich – Komplex Klub 


APORED >>> TICKETS

Im Dezember geht der YouTube-Rapper ApoRed mit seinem Album auf Tour. Jetzt gleich Tickets bei EVENTIM sichern*!

*natürlich wie immer nur solange das Kontingent reicht!


Felix Goth

Bevor Felix 2017 zur EVENTIM-Redaktion stieß, war er als Texter in verschiedenen Werbeagenturen tätig. Weil sein Herz aber schon immer im Bereich von 60 bis 128 bpm schlägt, war der Schritt ins Musikbiz keine große Sache - eher so ein freudiger kleiner Hüpfer. Felix ist im Niveau flexibel und kann sich für Musik aus allen Genres begeistern. Eine gute Show bleibt eben eine gute Show, egal ob da jetzt feingeistiger Singer-Songwriter-Sound aus der Box perlt oder fette Hip-Hop-Beats dröhnen.

Schreibe einen Kommentar