RIN – „eros“ veröffentlicht und 2018 geht der Hype auf Tour weiter!

rin-tickets-2018

Seit heute steht mit „eros“ das Debüt-Album von RIN in den Regalen (bzw. auf den Servern des Streaming-Anbieters der Wahl) – und das Ding ist ein Brett. Es hatte sich schon mit den vorab veröffentlichten Videos und Singles angedeutet: Da kommt was Großes auf uns zu. Und jepp, das stimmt! Als wenn das noch nicht genug wäre, legt RIN auch gleich noch ein paar Tourtermine für den April 2018 nach – die Tickets dafür gibt’s ab jetzt bei EVENTIM.

Vorschusslorbeeren für „eros“ waren ja durchaus vorhanden: Features mit Shindy, lobende Erwähnungen von Xatar (sogar von einer unveröffentlichten EP in Zusammenarbeit mit AON-Produzenten TheBreed ist die Rede), Casper und Falk Schacht und nicht zuletzt die Auszeichnung von „Bianco“ als Single des Jahres durchs Juice-Magazin sprechen eine deutliche Sprache.

Jetzt ist „eros“ also da – und wird den Vorschusslorbeeren auf jeden Fall gerecht. RIN schafft es mit dem Album, sich vom deutschen Gangsterrap-Einerlei abzusetzen, entwickelt mit seinen Produzenten einen eigenständigen, souligen Sound der trotzdem frisch und modern wirkt. Dass RIN eben nicht nur rappen, sondern auch singen kann, hilft dem Gesamtkunstwerk „eros“ enorm. Da braucht’s dann eben sogar auf Albumlänge auch keinen einzigen Featuregast.

Wer sich von den Live-Qualitäten von RIN überzeugen will, der hat ab April 2018 abermals die Gelegenheit. Tickets gibt es ab jetzt auf eventim.de.

Bild: Division


RIN – „eros“-Tour 2018
 21.04.2018 Hamburg, GF36 
 22.04.2018 Berlin, Huxleys 
 28.04.2018 Stuttgart, LKA 
 29.04.2018 Köln, E-Werk 
 30.04.2018 München, Tonhalle 
 01.05.2018 Frankfurt, Batschkapp 


RIN >>> TICKETS

RIN geht mit seinem Debüt-Album „eros“ im April 2018 live auf Tour! Tickets gibts ab jetzt bei EVENTIM im Vorverkauf!


Felix Goth

Bevor Felix 2017 zur EVENTIM-Redaktion stieß, war er als Texter in verschiedenen Werbeagenturen tätig. Weil sein Herz aber schon immer im Bereich von 60 bis 128 bpm schlägt, war der Schritt ins Musikbiz keine große Sache - eher so ein freudiger kleiner Hüpfer. Felix ist im Niveau flexibel und kann sich für Musik aus allen Genres begeistern. Eine gute Show bleibt eben eine gute Show, egal ob da jetzt feingeistiger Singer-Songwriter-Sound aus der Box perlt oder fette Hip-Hop-Beats dröhnen.

Schreibe einen Kommentar