HONG FAUX: Schwedens neue Rockmaschine

hong-faux-tickets-2016

Rock, Alternative, Grunge, Heavy Rock – so die Zutaten, aus denen die schwedischen Hong Faux ihren ganz eigenen Musikeintopf zusammenkochen. Mit ihrem Debütalbum „The Crown That Wears The Head“ von 2012 schürten sie nicht nur in der Rockszene Begeisterung, sondern machten auch In-Flames-Sänger Anders Fridén auf sich aufmerksam, der die Band bei seinem eigenen Label Razzia Notes signte. Weiterlesen

POWERWOLF reißen mit „Blessed & Possessed“ erneut die Top3 der Charts

Obacht: Die Powerwölfe heulen wieder! Ziemlich genau zwei Jahre nach ihrem #1-Album „Preachers Of The Night“ steigt die Saarbrücker Metal-Band Powerwolf erneut hoch in den Charts ein – diesmal auf Platz #3. Blessed & Possessed nennt sich das sechste Werk der Lupus-Anbeter – und macht genau dort weiter, wo das Quintett mit dem famosen letzten Album aufgehört hat. Weiterlesen

REFUSED: Nach 17 Jahren überrollen uns die Schweden mit dem neuen Album „Freedom“

Morgen ist es endlich so weit: Die schwedische Hardcore-Punk-Ikone Refused, die mit ihren Alben „Songs to Fan the Flames of Discontent“ (1996) und „The Shape of Punk to Come“ (1998) unbestrittene Meilensteine des Genres abgeliefert hat, meldet sich nach 17 langen Jahren mit einem neuen Album zurück. Doch haben Refused nach all der Zeit überhaupt noch die Klasse, Power und Leidenschaft für den Nachfolger eines modernen Klassikers? Oder geht der Schuss – wie bei einigen ihrer Kollegen – in den Ofen? Weiterlesen

THE DARKNESS: das neue Album „Last Of Our Kind“ ist ein Lichtblick!

Hamburg (bf) – Mit ihrem Debüt „Permission To Land“ haben The Darkness 2003 ein wahres Erdbeben in der Rockszene ausgelöst. Auch wenn vielleicht nicht jeder etwas mit der falsetthohen Stimme von Sänger Justin Hawkins anfangen konnte – dass die vier Briten dem Genre mit ihren pathosschwangeren Rocksongs eine überfällige Frischzellenkur verpasst haben, steht außer Frage. Nun kehren The Darkness nach dreijähriger Abstinenz wieder ins Licht zurück. Ihr viertes Album „Last Of Our Kind“ ist… Weiterlesen

FLORENCE + THE MACHINE: das neue Album „How Big How Blue How Beautiful“ im Check

Hamburg (bf) – Nach fast vier Jahren melden sich die englischen Indie-Rock-Durchstarter Florence + The Machine endlich mit einem neuen Album zurück: „How Big How Blue How Beautiful“ haben Frontfrau Florence Welch und ihre Mitmusikanten den Nachfolger von „Lungs“ aus 2009 und „Ceremonials“ aus 2011 getauft. Was er kann? Wir haben uns das neue Werk der Londoner mal genauer angehört. Weiterlesen

LENA vollzieht auf ihrem neuen Album „Crystal Sky“ eine Electro-Metamorphose

Hamburg (bf) – Zweieinhalb Jahre nach ihrem letzten Album präsentiert Lena Meyer-Landrut am 15. Mai mit „Crystal Sky“ ihr 4. Studioalbum. Eine vergleichsweise lange Zeit, bedenkt man, dass ihre ersten drei Alben – „My Cassette Player“, „Good News“ und „Stardust“ – in einem Zeitraum von nicht mal zweieinhalb Jahren veröffentlicht wurden. Kein Wunder also, dass das neue Werk nun eine erstaunliche musikalische Metamorphose offenbart. Weiterlesen

Wie grandios ist denn bitte „Sol Invictus“, das neue Album von FAITH NO MORE?!

Hamburg (bf) – Die Antwort ist: sehr! Gut, das mag vielleicht wie die undifferenzierte Euphorie eines Faith No More-Fanboys klingen, der seit 18 Jahren auf ein neues Lebenszeichen der kalifornischen Crossover-Rocker um Bandleader Mike Patton wartet. Doch gerade als glühender Fan ist man nach einer derart langen Zeit oft skeptisch und besonders kritisch, und das nicht selten zu Recht. Wie oft hört man bei Bands, die nach vielen Jahren Funkstille noch einmal zurückkehren, den Satz „Ihre alten Sachen sind viel besser“? Weiterlesen

IMAGINE DRAGONS: das neue Album „Smoke + Mirrors“ auf dem Prüfstand

Hamburg (bf) – Knapp zwei Jahre ist es her, dass Imagine Dragons mit „Night Visions“ eins der spektakulärsten Debütalben der letzten Jahre vorgelegt haben. Nun steht endlich ihr Zweitwerk „Smoke + Mirrors“ in den Regalen – ein Album, das aus mehrerlei Gründen fieberhaft erwartet wurde: Zum einen, weil sich die explosionsartig gewachsene Fanbase der US-Rocker nach neuem Material nur so verzehrt. Zum anderen aber auch, weil schon so manche Band, die ein starkes Debüt abgeliefert hat, die hohen Erwartungen danach nicht mehr erfüllen konnte. „Smoke + Mirrors“ – top oder Flop? Weiterlesen

BEYOND THE BLACK: endlich mal guter Symphonic-Metal aus Deutschland!

Hamburg (bf) – Hartmusiktechnisch war und ist Deutschland ja stets ganz vorne mit dabei, doch in einigen Metal-Genres sind wir chronisch unterrepräsentiert – so zum Beispiel im immens populären Symphonic Metal mit Frauengesang. Kaum eine Band, die auch nur annähernd in den Bereich von Szene-Größen wie Nightwish, Within Temptation oder Epica vordringen könnte. Die Mannheimer Formation Beyond The Black wird diese Lücke nun endlich schließen: Ihr Debütalbum „Songs Of Love And Death“ ist ziemlich beeindruckend. Weiterlesen